Wir sind für Sie da

Die Bernhardt Gruppe – seit mehr als 80 Jahren ein Familienbetrieb
Mit fünf Autohäusern und Händlerverträgen für Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi und Skoda-Service gehört die Bernhardt Gruppe zu den großen Betrieben in der Region. Firmensitz und Mittelpunkt der Gruppe ist Heidelberg. Weitere Betriebe der Gruppe für Volkswagen und Audi sind in Schwetzingen und Wieblingen zu finden.

Seit 89 Jahren Automobilhändler
Die Anfänge liegen 89 Jahre zurück. Im Jahr 1927 übernahmen Georg Bernhardt, Kaufmann und Ingenieur und Josef Knobel, Kaufmann in Breslau die Vertretung für Krupp Lastwagen für Nieder- und Oberschlesien. Nach dem Zweiten Weltkrieg und Vertreibung aus dem Osten verschlug es Georg Bernhardt und seine Familie in den kleinen Ort Ziegenhain bei Treysa in Nordhessen. Hier baute er mit einer Drehbank und einer Zylinderschleifmaschine eine neue Existenz auf. Hinzu kam eine Vulkanisierwerkstatt z.B. für Fahrradschläuche und Gummistiefel. Man machte das, was die Nachkriegszeit hergab und vor allem die erforderlichen Betriebseinrichtungen aufgetrieben werden konnten.

1949 erster VW Vertrag
Ein erster Werkstattvertrag mit der Volkswagen AG wurde 1949 geschlossen. Für das weitere Wachstum war jedoch ein Händlervertrag wichtig. Diese Chance bot sich 1950 für drei Standorte in der Bundesrepublik. Georg Bernhardt entschied sich für Heidelberg, weil es ihm hier gelang, ein Grundstück zu erwerben. Damals galt: ohne Grundstück kein Händlervertrag. In der Hebelstraße entstand und wuchs ein Unternehmen, das dann über Jahrzehnte unter dem Begriff VW Bernhardt bekannt war. Noch heute ist diese Abkürzung vielen geläufig. 1964 übernahm Günter Bernhardt – zusammen mit seiner Schwester Irmgard – den Betrieb von seinem Vater Georg, der 1986 fast 91jährig starb.

Käfer und Transporter
– heute Legenden für Wiederaufbau und Wirtschaftswunder in der Nachkriegszeit – waren für viele Jahre die tragenden Säulen, um die sich in der Hebelstraße alles drehte. Später kam der Audivertrag hinzu und VW Bernhardt entwickelte sich in den Folgejahren zum großen Audi Händler in der Kurpfalz.

1974 verändert der Golf den Automobilmarkt
Eine neue Ära begann, als 1974 der Golf auf den Markt kam, neue Maßstäbe setzte und einer ganzen Fahrzeugklasse einen Namen gab: die Golf-Klasse. In der Hebelstraße wurde es eng. Deshalb wurden 1980 die Nutzfahrzeuge in einen eigenen Betrieb ausgegliedert und später durch einen Ausstellungsraum für Freizeitmobile erweitert.

Audi Zentrum Heidelberg
1997 folgte ein Neubau für das erste Audi Zentrum in der Region. Mit seiner Architektur und dem Raumkonzept trägt es seither die besonderen Marken- und Design Vorstellungen der Marke Audi.

Volkswagen Zentrum Heidelberg
Trotz kontinuierlicher Ausweitung und steigendem Erfolg – für die Familie Bernhardt blieb der VW Betrieb Keimzelle und Mittelpunkt der Gruppe. Durch die Auslagerung von Audi in das neue Audi Zentrum ergaben sich neue Chancen auch für die VW Fahrzeugfamilie. Sie umfasst inzwischen eine Vielzahl von Modellen und Varianten. Die überaus positive Entwicklung honorierte die Volkswagen AG 1998 mit der Ernennung zum Volkswagen Zentrum Heidelberg. Heute betreibt die Gruppe mit der Traditionsmarke VW einen der größten Automobilbetriebe in Nordbaden.

VW und Audi Service in der Region
Die Ausdehnung in die Region entwickelte sich ab 1992 und 2001 mit den Autohaus in Schwetzingen. Für beide Marken werden Reparatur, auch von Unfallschäden, Inspektion, TÜV, AU, Zubehörteile und Reifenservice angeboten.

Gründung weiterer Autohäuser
In HD-Wieblingen wurde 2007 unter dem Namen Bernhardt Wieblingen ein weiterer Betrieb für Volkswagen und Skoda-Service gegründet.

Neueste Änderungen
Der Betrieb für VW Nutzfahrzeuge ist 2009 nach Wieblingen verlegt worden. Somit erhöht sich die Zahl der Betriebe der Bernhardt Gruppe im Großraum Heidelberg auf fünf.

Die Bernhardt-Gruppe – ein reiner Familienbetrieb
Auch heute, mehr als 80 Jahre nach ihrer Gründung, ist die Bernhardt Gruppe ein reiner Familienbetrieb im Besitz von Günter Bernhardt und seinen Kindern Christoph Bernhardt und Regine Grethlein-Bernhardt, die als Geschäftsführer im Unternehmen tätig sind.